Ich schaffe es, Schritt für Schrit.

Ich schaffe es, Schritt für Schrit.” Mukisa Peter sagt.

Seit 2018 lebt Peter Mukisaim Waisenhausvon Bweya. Damals brachte ihn die Polizeibeamten von der Kajjansi Polizei Station, Abteilung Kinder-und Familienschutz. Er wurde in einem Sumpfgebiet, nicht weit entfernt von einem Einkaufszentrum, aufgefunden.

Als Peter bei uns ankam war er gerade 2 Jahre alt und weder in der Lage zu sprechen, noch laufen zu können. Nach nunmehr fast 3 Lebensjahren macht der Kleine Junge sehr große Fortschritte. Mit der Geschwindigkeit in der er neue Dinge lernt, beeindruckt er jeden sehr.

Peter ist ein guter Beobachter, schaut oft den Angestellten und an deren Kindern zu und lernt viel dabei. Erst kürzlich wollte er beim Kartoffeln schälen helfen, wollte unbdingt lernen wie dies funktioniert.

Wir hier von “Children Safe Uganda” danken Gott für seine Ermächtigung, Dinge positiv im Leben dieser Kinder zu verändern. Vielen Dank “Zukunftfür Bweyas Kinder” für die Unterstützung.

Auf dem Bild hilft Peter der Hausmutter beim Schälen von Kartoffeln.

Von Bweya nach Mubende als Rinderzüchter

Von Bweya nach Mubende als Rinderzüchter “Eine GeschichteüberIsaac Atekateka’sWiedereingliederung”

Isaac kam 2014 in die Obhut von “Children Safe Uganda”. Im Alter von 8 Monaten wurde der kleine Junge von seiner Mutter verlassen. Seine Großeltern hatten vergeblich versucht die Eltern wiederzufinden und wanden sich schließlich mit der Bitte um Hilfe and as Bweya Children Home BCH).

Nach fast 7 Jahrenim BCH wurde Isaac Anfang 2020 in seine Familie reintegriert. Mit dieser lebt er jetzt in Mubende, etwa 200 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Kampala.

Der Traum eines kleinen Jungen Teil einer familiären Tradition zu sein und Rinder zu züchten, dafür hat er immer gebetet, nichts anderes wollte Isaak in seinem Leben machen. Rinderzucht ist die Lebensgrundlage für viele Familien in dieser Region Ugandas.

Diese Möglichkeit ergab sich während des lockdowns und der Schulschließungen, als Isaak durch ein “Familienförderungs-Programm” ein junger Bulle gekauft wurde, auf den er nun auf passt. Wenn Kühe sprechen könnten, dann würde diese “Vielen Dank” sagen. Egal ob es regnet oder die Sonne scheint, Isaak kümmert sich rund um die Uhr um seine Kuh.

Isaak hat eine Passion für die Rinderzucht entwickelt, redet mit ihnen wie mit menschlichen Freunden und muss manchmal selbst an das Essen erinnert warden. Er träumt davon mehr Rinder zu besitzen. “Mehr Rinder zu besitzen heißt mehr Besitz zu haben und da durch glücklicher zu sein” sagter.